19.10.2019 – Landesklasse: FC Saalfeld- ZWÄTZEN 4:0 (1:0) Zuschauer 100

(Veröffentlicht am 21. Oktober 2019) (M.Barich)

…an diesem Wochenende mit zwei Klatschen und einem Kantersieg bei den Spielen unserer drei Männermannschaften.
Unsere Erste musste sich dabei beim FC Saalfeld beweisen, die bisher (und auch jetzt noch) mit einer weißen Heimweste überzeugen konnten.

Aber erstmal hinkommen… traditionell nehme ich zu dieser Auswärtsfahrt ja immer DB (bzw. jetzt Abellio). Am Jenaer Saalbahnhof angekommen, nahm das Unheil aber schon seinen Lauf, denn durch einen tragischen Zwischenfall ein paar km weiter fallen erstmal alle Züge aus. Improvisiert ist dann zwar schnell und der Umstieg auf ein KfZ geglückt, allerdings ist die Autofahrt deutlich langsamer als die Schienenvariante. Deshalb komme nicht nur ich erst eine Viertelstunde nach dem Anpfiff im Stadion an. Verpasst hatte ich zum Glück nichts, noch stehen auf der Anzeigetafel zwei Nullen.

Das Spiel selber sieht eine couragierte Zwätzener Mannschaft mit viel Ballbesitz und eine tief- und sehr sicher stehende Saalfelder Elf, die auf die Fehler des Gegners wartet.
Leider schaffen es die Bianconeri nicht, sich verheißungsvolle Situationen zu erarbeiten, deshalb geht es torlos in die Pause ? Nö, da hat einer was dagegen, Saalfelds Nachwuchs-Juwel St. Kleyla schießt mit dem Pausenpfiff zur 1:0 Führung für seine Farben ein (45.min).
In der Halbzeitpause zermartere ich mir den Kopf über unsere Resultate in der Vergangenheit bei Spielen gegen den FC bzw. vorher Lok Saalfeld. Dabei kommt jedoch nichts Erfreuliches heraus. Na ja, noch ist nicht Feierabend und vielleicht geht ja doch noch was nach vorn.

Auch im zweiten Durchgang überlassen die Hausherren die Spielanteile gerne den Gästen. Sanders Schützlinge bemühen sich redlich und bis zum gegnerischen Strafraum sieht das gar nicht mal so übel aus, aber es fehlt einfach der finale Punch. Keeper Jockiel im Kasten der Einheimischen wird so vor keine ernsthafte Probe gestellt. Auf der Gegenseite warten die Feengrottenstädter auf Fehler des Gegners, und als diese ohne Not passieren, dann sind die Jungs von Trainer Giering auch zur Stelle und verwerten die Möglichkeiten: 2:0 (67.min- Kleyla) und 3:0 (79.min – Hook). Hier ist der Käse also gegessen und das 4:0 (86.min- Hook) spielt dann auch keine Rolle mehr und passt so ziemlich zu diesem gebrauchten Tag. Unter dem Strich fällt die Niederlage zwar zu hoch aus, jedoch hätte den Hausherren ja auch ein einziger Treffer bereits gereicht, um das Spiel zu gewinnen, denn unsere Offensive war an diesem Tag einfach zu schwach, um selber auf der Anzeigetafel anschreiben zu können.

Der Sieg geht deshalb völlig verdient an die heimischen FC-ler, die auch in der Tabelle Boden gut machen und ganz oben anklopfen. Für uns ist es bereits das dritte Spiel in Folge ohne Dreier und am kommenden Samstag, 26.10.19 geht es weiter in der Landesklasse mit einem Heimspiel für unsere Kicker. Achtung, Anstoß ist bereits 14:00 Uhr und als Gäste begrüßen wir die Traktoristen aus Teichel. Zur Zeit brauchen unsere Jungs auch mal die Unterstützung von draußen, deshalb werde ich natürlich vor Ort sein. Du kommst doch sicherlich auch, oder …