01.09.2019 – Verbandsliga A-Junioren  – SV Jena-Zwätzen : BSG Wismut Gera 5:2 (3:1)

 

Das erste Heimspiel für Zwätzens A-Team sollte ein durchaus ansehnliches werden. Gleich drei Änderungen gab es in der Startelf und die sollten sich auszahlen.

10:30 pfiff Schiedsrichter Stephan Metzler die Partie an. Bereits in Minute 6 der erste Standard und das erste Tor durch Holz. Die Hereingabe von Ferizi hielten Ludwig und Richter gefährlich im Spiel, am Ende musste Holz nur noch einschieben.

Aber die Wismut-Gäste zeigten sich unbeeindruckt. In der 10. Spielminute kann ein langer Ball nicht adäquat abgewehrt werden und Leon Stein sorgt für den eins zu eins Ausgleich. Doch Zwätzen nimmt den Kampf an. In Minute 13: dann über die linke Seite kombinieren sich Stiebritz und Blume ansehnlich durch. Am Ende ein satter Schuss mit dem schwächeren linken Fuß von Stiebritz und der Ball zappelt zum 2:1 im Netz. Nun brachten die Hausherren das Spiel unter Kontrolle in langen Ballbesitzphasen ließ man nichts anbrennen. In der 40. Spielminute flankt Ferizi auf den herein startenden Blume, der nimmt das Ding Volley. 3:1, gleichzeitig der Pausenstand.

In der Kabine fand das Trainergespann viele lobende Worte ermahnte aber auch zur Wachsamkeit, denn Wismut kann kämpfen, dass wusste man aus vorherigen Partien.

Es kam, wie es kommen musste 4 Minuten nach Wiederanpfiff kann Nitzsche unbedrängt abziehen und die Gäste verkürzen auf drei zu zwei. Doch Stiebritz hatte sich heute noch so einiges vorgenommen. Ein Blackout in der Hintermannschaften von Wismut nutze Stiebritz für seinen zweiten Treffer, in der 53 Spielminute. Wismut sichtlich geschockt sah nun, dass die Schwarz-Roten richtig kicken konnten. Ein Spielzug wie aus dem Lehrbuch krönte Stiebritz mit seinem dritten Treffer der Partie. Nun spielten nur noch die Gastgeber, allerdings verpassten Ferizi, Giese und der eingewechselte Meinhardt den Spielstand noch zu erhöhen. Am Ende steht ein verdienter 5:2 Erfolg und ein dickes Ausrufezeichen an die Liga.

Chapeau!

Nun gilt es nächsten Sonntag beim Gastspiel in Saalfeld diese Leistung zu bestätigen.

Am Nachmittag stand dann noch die Partie im A-Junioren Kreispokal an, in der sich die Zwätzener auch erfolgreich durchsetzen. 2 Siege / 3 Punkte gab es also an diesem Sonntag für die A-Junioren des SV Jena-Zwätzen. Dabei kamen insgesamt 24 A-Junioren und 3 B-Junioren zum Einsatz.